Große Sprünge erfordern Mut – und verlässliche Partner

IMG_8790-001

S-UBG und BVMW luden zur Eventreihe „Der Mittelstand bewegt sich“ in Mönchengladbach ein
Jochen Schweizer – Unternehmer des eigenen Lebens
S-UBG Aachen und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) versammelten über 200 Vertreter mittelständischer Unternehmen aus der Region Aachen, Krefeld und Mönchengladbach bei ihrer wiederkehrend stattfindenden Veranstaltung „Der Mittelstand bewegt sich“ – dieses Jahr im Hugo Junkers Hangar auf dem Flughafengelände Mönchengladbach. Vor 10 Jahren ging die S-UBG mit der Veranstaltungsreihe erstmalig an den Start, die sich immer mehr zu einer Plattform entwickelt hat, um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen oder zum Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmern.

Nach der Begrüßung durch Stefan A. Wagemanns, Leiter der BVMW-Wirtschaftsregion und einer kurzen Diskussion auf der Bühne mit Harald Heidemann und Bernhard Kugel, Vorstände der S-UBG AG, zur Unternehmensnachfolge mit Beteiligungskapital, sprach der bekannte Unternehmer, Abenteurer und Investor Jochen Schweizer als Motivationsredner zu den Gästen.
In einem packenden Vortrag zum Thema „Unternehmer des eigenen Lebens“ ließ er seinen eigenen Werdegang Revue passieren und sprach über persönliche Höhen und Tiefen seines Unternehmerlebens. Die Botschaft: „Um etwas zu bewegen, muss man nicht nur mutig den ersten Schritt wagen, sondern auch durchhalten und weitermachen, wenn es mal nicht glatt läuft.“ „Diese Aussage passt zu jedem von uns Unternehmern“, bestätigt Harald Heidemann, Vorstand der Beteiligungsgesellschaft S-UBG, die seit fast 30 Jahren mittelständische Firmen in der Region finanziert. „Unternehmerische Ziele können sich verändern und manchmal ist das sogar notwendig, um wirklich erfolgreich zu sein“, führt er fort.
Verlässliche Partner für den Mittelstand. Die S-UBG Aachen ist ebenso wie der BVMW ein verlässlicher Partner für die mittelständischen Unternehmen in der Region. Während sich der BVMW als „Stimme des Mittelstands“ in Politik und Gesellschaft sieht und als freiwilliges Netzwerk eine Plattform zum Erfahrungsaustausch unter den Unternehmern bildet, stellt die S-UBG im engen Verbund mit den Sparkassen der Region den mittelständischen Unternehmen und auch Start-ups Eigenkapital – beispielsweise für Wachstum und Entwicklung oder aber für die Unternehmensnachfolge – zur Verfügung. „Als Partner der Region versuchen wir das Know-how innerhalb unseres Netzwerkes zu bündeln und immer wieder Unternehmen innerhalb unseres Beteiligungsportfolios zusammenzubringen. Davon profitieren alle Seiten“, sagt Heidemann.

Hat dieser Beitrag ihnen gefallen?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on linkedin
Auf Linkedin teilen
Share on xing
Auf Xing teilen

Einen Kommentar hinterlassen